07.07.2020

Reihenweise Bestleistungen für Post/Süd-Läufer bei der 3.000 m Challenge


Durchwegs gute Ergebnisse gab es für die Post/Süd-Nachwuchsläufer bei der diesjährigen 3.000 m Challenge auf der Sportanlage am Oberen Wöhrd. Bei einer rundum gelungenen ersten Laufveranstaltung nach einer langen coronabedingten Wartezeit zeigten die jungen Sportler, dass sie die fast 4-monatige Zwangspause gut genutzt haben, um an ihrer Grundlagenausdauer zu arbeiten.

Philipp Krieg und Nico Endemann belegten in der M13 mit starken 2:32, 82 min. und 2:33,97 min. die Plätze 1 und 2 über 800 m. Über die gleiche Strecke liefen Helena Amann (2:48,30 min.) und Hannah Melczer (2:48,67 min.) fast synchron jeweils zu Platz 2 in ihren Altersklassen W 13 und W 12.

Ein sehr starkes Rennen zeigte Laura Weigert (W 14) bei ihrem ersten Bahnauftritt. Über 1.000 m hängte sie sich mutig in den Windschatten der beiden Passauer Läuferinnen und erreichte in hervorragenden 3:22,23 min. das Ziel. Eine Woche später an gleicher Stelle, stellte sich Laura über 800 m erneut der Konkurrenz und setzte sich in 2:33,98 min. diesmal deutlich vor ihre Passauer Konkurrentinnen.

Im Sprint testeten Vinzenz Reindl und Moritz Köppelle über 150 m ihre Schnelligkeit und lieferten mit 19,84 sec. und 20,07 sec. durchaus ansprechende Resultate.