20.03.2019

Jahresempfang 2019 der SG Post/Süd

Wir blicken beim Jahresempfang auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurück – und auf ein flammenreiches!



„Es war nicht nur ein heißer Sommer, sondern auch ein heißer Herbst 2018 am Kaulbachweg“, fasste Präsident Peter Gritsch das vergangene Jahr zusammen. "Wir mussten im vergangenen Jahr nämlich gleich zwei Brände auf dem Vereinsgelände verdauen. Im September brannte die Beachhütte, nur Tage später im Oktober entstand am Tennisheim an der Westfassade ein Schwelbrand. Im ersten Fall handelte es sich um Brandstiftung, beim Tennisheim war ein technischer Defekt Brandursache".

Beim Jahresempfang, am 15. Februar in der Turnhalle, konnte Präsident Peter Gritsch aber auch auf viele erfreuliche Ereignisse aus dem vergangenen Sportjahr zurückblicken. Wieder hat es einen Mitgliederzuwachs gegeben: Während im Jahr 2018 220 Mitglieder den Verein verlassen haben, gab es 314 neue Mitgliedschaften. Ein Mitgliederstand von 1732 am Jahresende ist als gute Vereinsarbeit zu bezeichnen, lobte Präsident Peter Gritsch.

Auch die Stadt Regensburg ist stolz auf die SG, wie Stadtrat und SG-Mitglied Dr. Thomas Burger in seinem Grußwort an die Vereinsmitglieder betonte: „Die SG ist nicht nur irgendein Verein, sondern mit 23 Abteilungen der drittgrößte und damit nach wie vor einer der bedeutendsten Breitensportvereine in der Stadt.“

Der Verein ist in der Stadt präsent
Dass über 30 Prozent der Mitglieder Kinder und Jugendliche sind, freute den Stadtrat besonders: „Diese Zahl zeigt augenfällig die gesellschaftliche Bedeutung des Vereins.“ Sich gegenüber zu sitzen und ins Gespräch zu kommen sei tausendmal mehr wert, als sich in den sozialen Netzwerken im Internet aufzuhalten. Auch, dass der Verein nicht nur nach innen arbeite, sondern sich auch aktiv am Stadtgeschehen beteilige, lobte Burger und hob die Nordic-Walking-Tour hervor, die im Sportkalender der Stadt bereits einen wichtigen Platz eingenommen habe. „Eindrucksvoll ist auch die Arbeit im Ehrenamt. 32 lizenzierte Übungsleiter haben 2018 insgesamt 5777 Übungsstunden erbracht. Das ist ein deutliches Zeichen für den starken Zusammenhalt und die Konzentration auf qualitativ hochwertige Angebote“ sagte Burger.

Lobende Grußworte sprach auch der stellvertretende Kreisvorsitzende des BLSV Kreis Regensburg, Thomas Stiegler, aus. Da sich auch die SG Post/Süd an Veranstaltungen des BLSV einbringt, ist ein Besuch bei Veranstaltungen der SG Post/Süd ein freudiger Anlass.

Einen Auftritt, des Nachwuchses, der Rock’n Roll Abteilung konnten die Besucher des Jahresempfanges durch die „Cotton Candies“ bewundern und die Kleinen wurden mit viel Applaus belohnt.

Ein Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Sportler, vorgenommen von Julia Kick, die 2017 zur Sportlerin des Jahres gekürt worden war. Fünfmal vergab sie die Leistungsnadel in Silber, sechsmal in Gold. Silber ging an Patricia Weiß, Bettina Staiger, Klara Reindl, Therese Reindl und Vinzenz Reindl. Alle fünf fuhren in ihrer Abteilung Leichtathletik tolle Erfolge ein.
Die Leistungsnadel in Gold erhielten: Dieter Frick, der unter anderem an der Badminton WM in Spanien in der Altersklasse 60 teilnahm und es im Einzel in die 3. Runde und im Doppel in die 2. Runde schaffte, sowie Katalin Melczer, die bei der Bayerischen Seniorenmeisterschaft den zweiten Platz im Diskuswurf und den dritten Platz im Kugelstoßen belegte. Gold erhielt außerdem Andreas Krebs, der ebenfalls für die Leichtathletikabteilung der SG Oberpfalzmeister im Berglauf wurde.
Große Erfolge im Schach
Violeta Loos und Ngoc Chau Nguyen bekamen Gold für ihre herausragenden Leistungen im Schach. Ebenfalls für ihre Leistungen im Denksport Schach geehrt wurde das Schach-Pokalteam des Vereins (Roland Loos, Michael Quast, Roland Schmid, Claus Werner, Jens-Uwe Pohl-Kümel und Christoph Wutz), das Bayerischer Meister wurde.
Zur Mannschaft des Jahres 2018 gekürt wurde das Schach Blitzteam, das zum neunten Mal in Folge den Oberpfalztitel im Blitzschach holte (Roland Schmid, Claus Werner, Michael Quast und Jens-Uwe Pohl-Kümmel). Zur Sportlerin des Jahres wurde Patricia Weiß gekürt, die sich nicht nur durch ihre Jugendarbeit im Verein, sondern auch durch außergewöhnliche Leistungen im Siebenkampf und im Mehrkampf hervorstach.
Für besondere Verdienste „Verantwortliche ehrenamtliche Vereinsarbeit“ wurden Urkunde und Nadel sowie Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft von Präsident Peter Gritsch überreicht.
10 Jahre Verdienstnadel in Silber: Rudolf Forster, Bernd Schwarz
15 Jahre Verdienstnadel in Gold: Thomas Imlohn, Mathias Ludwig, Kurt Rudner, Christa Schuster
20 Jahre Verdienstnadel in Gold mit Eichenlaub:  Wilhelm Bäumler, Herbert Schindler

Die Ehrenmitgliedschaft wurde 2018 bei der Delegiertenversammlung ausgesprochen an:
Elisabeth Fischer, Marga Graf, Rudi Graf

Auch wurde an die Austräger der Vereinszeitung „Kurier“ eine Anerkennung überreicht:
Brunhilde Bambl, Gabi Engerer, Maria Ludwig, Ilse Schriver

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Urkunde und Nadel durch Josef Zweck, Präsidiumsmitglied, übereicht
Mitgliedschaft:
10 Jahre Ehrennadel in Bronze: Shpresa Asani, Matthias Bauer, Stefanie Birzer, Maja Böhm, Helena Caniparoli, Raimund Dedio, Martin Drienovsky, Peter Ferstl, Kathrin Fischer, Jürgen Fischer, Felix Greifenegger, Elisabeth Hamburger, Arian Härtl, Armin Merten, Jörg Mertins, Christian Müller, Dr. Günter Rothmeier, Andrej Schleicher, Elisabeth Striebling, Sophie Süß, Adda Trautsch, Roland Trautsch, Christian Treutler, Mariska Wagner, Jochen Wahnschaffe, Thomas Weiß, Michaela Zweck
25Jahre Ehrennadel in Silber: Johann Engelbrecht, Bertram Gmeinwieser, Charlotte Heimann, Marianne Schindler
40 Jahre Ehrennadel in Gold: Michael Bauer, Heidrun Hochmuth, Rita Karrer, Gerhard Köstlmeyer
50 Jahre Ehrennadel in Gold mit Eichenlaub: Gerhard Bornschlegl, Fritz Ratzesberger, Gertraud Walter, Gunter Wankerl

BLSV Ehrennadel überreicht durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Thomas Stiegler.
60 Jahre: Adolf Wittkowsky, Franz Wittkowsky
65 Jahre: Herbert Lohwasser, Karl-Heinz Müller