31.05.2019

Platz 1 bei den Nordbayerischen Mehrkampf Meisterschaften für Mannschaft


Am Wochenende des 18./19. Mai trafen sich die besten Mehrkämpfer aus Nordbayern  in Oberasbach um den ersten Mehrkampf in der noch frühen Saison zu bestreiten. Bei angenehmen Temperaturen von ca. 20 Grad ging es für Patricia Weiß und die beiden weiteren LG-Damen Bettina Diller und Sonja Brandl, sowie Katrin Dedio (U20) zur ersten Disziplin den 100m Hürden. Nach den technischen Schwierigkeiten im letzten Jahr, war dies nun schon der zweite Wettkampf, den Patricia im „3er“ (drei Schritte zwischen den 8.50m auseinander stehenden Hürden) absolvierte. Die Zeit von genau 18,00 s ist zwar noch nicht ganz zufriedenstellend, aber nun kann an der Schnelligkeit gearbeitet werden. Weiter ging es mit dem Hochsprung, beim letzten Hallenmehrkampf eine der Wackeldisziplinen von Patricia, doch diesmal blieb sie bis zur Höhe von 1,47m ohne Fehlversuch und war mit dem Ergebnis dann doch recht zufrieden. Nach dem die beiden „Gruseldisziplinen“ absolviert waren ging es weiter zum Kugelstoßen, bei dem Patricia mit drei Stößen über 9m brillierte und einige wertvolle Punkte einholte. Der erste Tag wurde von dem abschließenden 200m Lauf beendet, bei dem die Uhr nach 27,74s stehen blieb. Leider kein perfekter Abschluss aber ein insgesamt zufriedenstellender erste Tag.

Sonntag um 12 Uhr ging es dann los mit dem zweiten Tag und dem Weitsprung. Mit einer Weite von 4,64m war unsere Athletin überhaupt nicht zufrieden, da sie in ihrem letzten Mehrkampf fast einen halben Meter weiter sprang. Doch bei einem Mehrkampf lautet das Motto: „kurz ärgern, abhaken und auf die nächste Disziplin konzentrieren“. Das tat Patricia dann auch und ließ beim Einwerfen mit dem Speer auf eine Bestweite hoffen. Mit 30,01m war dann zwar doch keine Bestweite drin, trotzdem war sie eine der besten Werferinnen an diesem Tag. Extrem angespannt sind alle 7-Kämpferinnen vor der letzten Disziplin: dem allseits gefürchteten 800m Lauf. Doch das harte Ausdauertraining hatte sich ausbezahlt und Patricia kam nach 2:40 min ins Ziel und lag somit nur eine knappe Sekunde über ihrer Bestzeit und ist sich sicher, dass dieses Jahr die Uhr noch einmal unter 2:40 min stehen bleiben wird.

Am Ende durfte sich Patricia 6. Nordbayerische Meisterin nennen und erreichte zusammen mit ihren Teamkolleginnen sogar den ersten Platz.