11.07.2020

Schützen kennen keine Pause

Die Sommerpause fällt dieses Mal aus


Der Coronavirus beschäftigt uns weiter. Erst sorgte er dafür, dass drei Monate lang das Training der Schützenabteilung am Schießstand der SG PostSüd ausfiel. Jetzt sorgt der Virus dafür, dass die Sommerpause ausfällt. Das bedeutet: Nach dem Sommerpreisschießen und dem Sommerfest geht es sofort mit dem Training weiter.

Montags stehen die meldepflichtigen Sportwaffen auf dem Programm, donnerstags Luftgewehr und Luftpistole. Die Aufsicht haben am Montag Uller Kemeter oder Armin Weidinger, Hans Rester sperrt auf. Am Donnerstag ist Günter Leja für Euch da. Die Trainingszeiten bleiben unverändert. Der Schützenmeister behält sich jedoch vor, wenn am Donnerstag z. B. um 20 Uhr niemand mehr da ist, den Schießstand zuzusperren und nach Hause zu fahren.

Also, nehmt das Angebot an. Es ist eine gute Möglichkeit, zumindest einen Teil der verlorenen Trainingstage aufzuholen. Und wenn Ihr vielleicht aus irgendeinem Grund mal später kommen wollt, schickt doch dem Hans und dem Günter eine Mail, dann wissen Sie Bescheid.