A one hour workout is 4% of your day. No excuses.

Tag Uhrzeit Angebot Ort
Montag 10:00-11:00 Nordic-Walking Treffpunkt: Parkplatz Kaulbachweg
Montag 17:45-18:45 Functional Fitness Turnhalle 1 des Von-Müller-Gymnasiums
Dienstag 16:30-18:00 Nordic-Walking Treffpunkt: Schulparkplatz Klenzestraße
Dienstag 17:30-18:45 Yoga Turnhalle 1 des Von-Müller-Gymnasiums
Dienstag 19:00-20:00 HIIT Turnhalle 1 des Von-Müller-Gymnasiums
Donnerstag 16:00 -17:00 Pilates/Faszientraining Vereinshalle am Kaulbachweg
Donnerstag 16:30-18:00 Nordic-Walking Treffpunkt: Schulparkplatz Klenzestraße
Freitag 9:00 - 10:00 Functional Fitness Vereinshalle am Kaulbachweg

Nordic Walking

Gemeinsam genießen wir die Bewegung in der Natur.

Treffpunkt und Ausgangspunkt für alle Walker und Nordic Walker ist jeweils der Parkplatz des SG Post/Süd Vereinsgeländes am Kaulbachweg (Montag vormittags) bzw. der Schulparkplatz an der Klenzestraße (Dienstag und Donnerstag nachmittags). Von dort aus erkunden wir eine Stunde die Umgebung.

Bzgl. der genauen Zeiten wenden Sie sich bitte an unsere Übungsleiter Marion Hafner und Peter Gritsch. Für Einsteiger wird gerne nach Absprache eine Einweisung durch unsere zertifizierten Trainer angeboten. Leihstöcke können gestellt werden.

Ansprechpartner Nordic Walking am Dienstag (17:30-19 Uhr) und am Do (17:30-19 Uhr):
Marion Hafner (0178/9757405 bzw. 0941/94002)

Ansprechpartner am Montag (10-11 Uhr):
Peter Gritsch (0941/99667)

Functional Fitness

Unser Functional Fitness Training stärkt Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft und Balance/Stabilität gleichermaßen.

Funtional Fitness ist im Bodyweight-Bereich sehr beliebt. Begleitet von rhythmischer Musik trainierst Du komplexe Bewegungsabläufe und damit nicht nur einzelne Muskeln, sondern ganze Muskelgruppen. Die Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und/oder mit freien Geräten wie Hanteln, Swingsticks, Bändern, Brasils bedeuten ein intensives Ganzkörpertraining zum Auspowern und Grenzen testen. Nach dem Warm up werden alle Muskeln in verschiedenen Übungseinheiten mobilisiert, trainiert und gedehnt. Die Fettverbrennung wird angekurbelt. Den Abschluss bildet eine Entspannung. Immer wieder bauen wir auch neue Übungen oder Bewegungen aus anderen Trainingsmethoden, z.B. Animal Athletics, ins Training ein.

Ansprechpartner:

Doris Brandl-Janker (0175/2994536), Simone Straßer (0176/70086472), Ines Häusler (0171/6458720)

Yoga für Einsteiger und Fortgeschrittene

Yoga ist eine der ältesten aus Indien stammenden Lehren, die sich mit der Gesamtheit des Menschen (Körper, Geist und Seele) und seiner Harmonie und Einheit befasst. 

Im Yoga gibt es verschiedene Formen, mit deren Hilfe das Ziel der Einheit von Körper, Geist und Seele erreicht werden kann: die bekannteste sind die sog. Asanas, das sind bestimmte Körperhaltungen und Dehnübungen, weiterer Bestandteil sind Atemübungen (sog. Pranayama) und bestimmte Entspannungsformen (Savasana), wie z.B. Meditation. Je nach persönlicher Vorliebe können hier individuell Schwerpunkte gesetzt werden. 

Im Kurs werden die verschiedenen Formen des sog. Hatha-Yoga erläutert und praktiziert. Der Schwerpunkt liegt dabei zunächst auf den Körperübungen, es werden aber auch die anderen o.g. Bestandteile des Yoga wie Atemübungen und Entspannungsphasen integriert. Keine Angst, Körperknoten und komplizierte Verrenkungen sind nicht Bestandteil des Kurses, es werden ausschließlich einsteigergeeignete sanfte Asanas praktiziert. Es geht in erster Linie um das Erfahren, Spüren und Wahrnehmen der eigenen Grenzen ohne Leistungsdruck oder den Vergleich mit anderen.

Die gesundheitsfördernden Wirkungen des Yoga sind inzwischen nachgewiesen, durch die Körperübungen werden Verspannungen reduziert, Muskeln, Sehnen und Wirbelsäule werden gedehnt und gestreckt und die inneren Organe gekräftigt, so stärkt Yoga Vitalität, Fitness, Ausdauer, Beweglichkeit, steigert die Konzentration und die eigene Zentriertheit, erhöht die Stressresistenz und verbessert viele Körperfunktionen, wie Atem, Kreislauf und Stoffwechsel. Die Atemübungen dienen der Entspannung und Vitalisierung des Körpers, durch die Meditation wird die Konzentrationsfähigkeit gefördert und ein Weg zur inneren Ruhe aufgezeigt.

Viele Worte können den Weg des Yoga nicht wirklich erläutern, am besten trifft es ein Zitat des bekannten Yogalehrers Iyengar:
 „Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren“ (B.K.S. Iyengar).

In diesem Sinne wünsche ich allen Interessierten und Teilnehmenden diese tiefgehende Erfahrung und freue mich schon heute auf die gemeinsame Zeit. (Bitte lockere Kleidung und Socken mitbringen)

Ansprechpartner:
Andrea Nicus (0176/63069179), Doris Brandl-Janker (0175/2994536), Christine Keller-Winzig (09401/522552)

High Intensive Intervall Training (HIIT)

HIIT ist schnell und intensiv!

HIIT ist in den Fitness-Studios schon lange kein Geheimtipp mehr, vor allem für diejenigen, die schnell fit werden wollen. HIIT steht für High Intensive Intervall Training. Eine Trainingseinheit dauert 50min. Der Hauptteil ist so aufgebaut, dass sich intensive Übungsintervalle (20-30 sek) mit kurzen Ruhephasen (10-15 sek) abwechseln. Durch die kurzen, aber anstrengenden Übungen braucht der Körper mehr Sauerstoff, als er in diesem Moment bereitstellen kann, so dass auch nach dem Training der Stoffewechsel angeregt bleibt. Neben einer idealen Fettverbrennung ist dieses Training auch perfekt für die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems. 

Ansprechpartner: Martina Kronner (0171/3560991), Doris Brandl-Janker (0175/2994536)

Pilates und Faszientraining

Pilates ist ein Prinzipien-Training das Anfang des 20. Jahrhunderts von Joseph H. Pilates als Rehabilitationskonzept entwickelt wurde.

Beim Pilates-Training geht es um:

  • Konzentration
  • Zentrierung
  • Atmung
  • Präzision
  • Fluss

Eine besondere Rolle spielt unsere Körpermitte, das sog. Power House.

Nach einem kurzem Warm Up führen wir unsere Pilates-Übungen langsam und wiederholt aus, weiterhin gehören auch Haltepassagen und die richtige Atmung dazu.

Die Faszien sind ein Gewerbenetzwerk, das sich durch den ganzen Körper zieht. Wir werden sie bei unserem Training berücksichtigen und langfristig mit Rollen bearbeiten und mobilisieren.

Ansprechpartner:
Doris Brandl-Janker (0175/2994536)